Version 1.1 veröffentlicht: Angepasstes Design und Suche

am 13.04.2022 von meschweiler veröffentlicht


Wir freuen uns darauf, nach unserem Launch im Sommer 2021, eine neue und verbesserte Version von philportal.de veröffentlichen zu können.

Im Fokus der technischen Entwicklung standen eine bessere Usability und auch neue Funktionalitäten, die das Angebot des Portals für die philosophische Community ausbauen und ausgestalten sollen.

Die erste und vielleicht auffälligste Änderung findet sich im äußerlichen Erscheinungsbild, das an das weiterentwickelte Corporate Design des FID Philosophie angepasst wurde. Dadurch ist das Portal nun übersichtlicher und wirkt darüber hinaus moderner.

Zudem haben wir uns Gedanken über das Layout und den verfügbaren Platz in Browsern gemacht. Die Suchbar, die als zentraler Bestandteil des Portals immer verfügbar sein soll, nahm in der vorherigen Version viel Platz ein, sodass diese bspw. bei der Anzeige eines Dokumentes störte und wir diese auf einigen Seiten deshalb entfernten. Damit war aber leider die Suche aus allen Orten heraus nicht mehr möglich. Aus diesem Grund ist die Suchbar nun generell ein- und ausklappbar, wird aber kontext-sensitiv ebenfalls initial ein- oder ausgeblendet. Befinden Sie sich also in der Suchübersicht, wird die Suchbar automatisch angezeigt. An allen anderen Stellen kann die Suchbar mit einem Klick wiederum ausgeklappt werden, um von überall recherchieren zu können.

Die neue Suchübersicht selbst hat etwas an Farbe verloren, aber dadurch gleichzeitig an Übersicht gewonnen. Außerdem haben wir die Funktionweise geändert, sodass Sie, anstatt eine neue Suche zu starten, nun über anklickbare Autor:innen, Überordnungen (Zeitschriften/Sammelbände), Jahre und Sprache die Suche weiter verfeinern können. Neben der Abwahl über die Facettierung an der rechten Seite, können Sie obendrein gewählte Filter nun direkt oberhalb der Suchergebnisse wieder abwählen. Dies ging bislang nur in der mobilen Version.

Ähnliches gibt es auch bei der Einzeltrefferansicht zu entdecken. Durch die allgemeine Reduzierung der Farben rückt die indikatorische Verwendung dieser in den Fokus. Zudem wird der Platz nun effizienter genutzt, ohne das Auge gleichzeitig zu überfordern. Eine Anbindung zu subito wurde ebenfalls integriert, um eine Lieferung von bestimmten Titeln zu ermöglichen.

Im nächsten Post möchten wir Ihnen unsere neue eBooks-Sektion vorstellen.


Aktuelle News